„Es macht einfach Spaß, den Tag mit der Familie draußen zu verbringen und zu wissen, dass man gleichzeitig den Vögeln hier etwas Gutes tut. Vor allem meinen Enkeln hat es sehr gut gefallen.“ Fasst Gerrit Granert (65, aus Erfurt) den ereignisreichen Tag zusammen.

Hauptprojekt des Nachmittages war der Nistkastenbau, für die zwitschernden Bewohner des Landschaftsparks Nohra. Zu diesem Anlass trafen sich nicht nur der Ortsbürgermeister, Willfried Busse, sondern vor allem auch viele naturbegeisterte Bürger und Bürgerinnen aus Nohra und Umgebung am Kolbsheim – Haus (umgangssprachlich auch „Franzosenhaus“ genannt).

Aus Pappel-, Lärchen- und Fichtenholz entstanden über 30 Nistkästen und Nisthilfen. Das jedes Vogelhäuschen ein Unikat ist, liegt dabei nicht nur an der unterschiedlichen Einfluglochgröße, die den jeweiligen Vogelarten angepasst wurde, sondern vor allem auch an der Mithilfe vieler fleißiger Kinder. Gegen eine freiwillige Spende, durften die selbstgebauten Kästen auch mit nach Hause genommen und in den eigenen Garten gehängt werden.

Nach getaner Arbeit, gab es am Abend für alle Gäste noch Stockbrot und Würstchen, die über der Feuerschale gegrillt wurden. Somit konnten sich nicht nur die Ergebnisse sehen lassen, sondern auch die Atmosphäre war ein voller Erfolg. Dies fand auch Cornelia Busse, die sich sehr über einen „gelungenen Nachmittag“ freute.

Jördis Kästner, 20. August 2016

 

An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an unsere Sponsoren für das vorbereitete und bereitgestellte Material.

Tischlerei Karsten Saalfeld
Thomas Thiele
Malermeister René Kästner
Mirco Jähniken
Silvio Kästner

 

IMG_2911_s

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>